Liebe Leser

Ich begrüße euch auf der Homepage meines Präventionsangebots Qigong:

- Chinesische Heilgymnastik,

- Übungen zur Pflege der Gesundheit,

- Übungen für Körper, Geist und Seele,

- Übungen zur Pflege des Lebens,

- Übungen zur Pflege der Persönlichkeit,

- Innere Alchemie,

- Körper und Geist verbinden

- Meditation in Bewegung,

- Entspannungsübungen.

 

Bei KURSE und AKTUELLES stelle ich mein Angebot vor, von Döhren über Ahlem, Oststadt bis Anderten.

Qigongübungen decken eher ein psychologisches als ein sportliches Profil ab. Wie und warum das so ist lies:

 
GESUNDHEIT: Hier findest du das Geist/Körper/Seele Konzept.
QIGONG führt dann weiter zur Lebensenergie und die Rolle der Akupunkturpunkte. Bei
ÜBUNGEN kannst du nachlesen, wie das Konzept dann praktisch umgesetzt wird. Bei
BILDER und 
VIDEO bekommst du einen Eindruck wie es aussieht.

Meine Angebote sind von den Krankenkassen anerkannt.

Von der Kranken- zur Gesundheitspflege
WER macht WAS?

Durch meine Tätigkeiten als Krankenpfleger an der Medizinischen Hochschule Hannover und später einem ambulanten Pflegedienst, gewann ich Einblick in das Schalten und Walten der "Gesundheitsberufe". Heilberufe, Medizin, Rettungsdienste und Apotheken haben in den letzten 40 Jahren gewaltig zugelegt, dass einem richtig unheimlich werden kann. Auffällig bereitwillig übernehmen sie die Fürsorge für alles und Jeden. Geld zu verdienen auf der Grundlage der Hilfsbedürftigkeit anderer Menschen ist moralisches Glatteis und muss äußerst integer gehandhabt werden. Das ist heutzutage aber nicht mehr der Fall.  

Die Schulmedizin und das gesamte sogenannte Gesundheitswesen überzeugten mich denn auch immer weniger, denn der alte Chinese spricht:

"Der kluge Mensch beugt vor und pflegt seine Gesundheit anstatt erst dann tätig zu werden, wenn die Krankheit schon da ist."

Die bessere Lösung mit Krankheit umzugehen ist also die, Krankheit gar nicht erst entstehen zu lassen. Die Ansätze dazu sind durch Sport und Fitness schon gegeben doch die wirkliche Veredelung erfährt Prävention durch den psycho/physischen Ansatz der TCM.

Durch mein Training der Kampfkunst bei dem vietnamesischen Großmeister Ngo van Dan hier in Hannover war die Tür zur asiatischen Energiearbeit und den taoistisch/konfuzianischen Betrachtungen über Lebensweisen geöffnet.

Ich studierte Sport bei dem Sportantropologen Professor Andreas Trebels (zusammen mit Religionswissenschaft und Deutsch für das Lehramt) an der Leibnitz Uni Hannover. 1992 erwarb ich an der C. v. Ossietzky Uni Oldenburg das Qigong-Übungsleiter-Zertifikat und unterrichte seit dem.

In meinem Leben nutze ich die Qigongübungen für körperliche Unbeschwertheit und geistiges Training. Dieses betrachte ich als die beste und preisgünstigste Gesundheits- und Lebensversicherung. Nicht heute Gesundheit vergurken und später dreifach bezahlen. (Medikamente kaufen, sich damit vergiften, Gebrechlichkeit erdulden) Zu guter letzt versuche ich an der sogenannten Altersschwäche zu sterben. Meine gesellschaftlichen Bemühungen gelten wertvollen Lebensumständen, in die ich (bei Bedarf) gerne wieder hinein geboren werden würde.