Liebe Leserin und lieber Leser

Ich begrüße dich auf der Homepage meines Präventionsangebots Qigong:          

   "ÜBUNGEN ZUR PFLEGE DES LEBENS",

 körperliche Gesundheit, geistige, soziale und materielle.

Qigong macht ein großes Fass auf. Das Größte im Bereich Gesundheitsvorsorge. Wie kann es Qigong bewerkstelligen, ein so großspuriges Versprechen einzulösen? Mit diesem Beitrag gehe ich auf die gesundsheitsfördernden Funktionen von Qigong ein. Besonders für InteressentInnen und unentschlossene SkeptikerInnen versuche ich, etwas mehr Licht zu werfen auf diese für uns Westler recht schillernde Methode der Gesundheitspflege.

So wird Qigong z.B. von höchster Stelle, den "Spitzenverbänden der Krankenkassen", irritierender Weise als Entspannungsmethode angeboten. Das ist leider nur ein sehr oberflächliches Ankratzen dieser tiefgründigen und die Menschen Asiens seit 5000 Jahren erfolgreich begleitenden Denktradition.

Zunächst einige biografische Vorbemerkungen.

Von der Kranken- zur Gesundheitspflege

Während meiner 10jährigen Arbeit als Krankenpfleger an der Medizinischen Hochschule Hannover,  der "Speerspitze unserer modernen Gesundheitsindustrie", war ich Teilnehmer jener Vorgänge, die heute der Schulmedizin ihre landläufige und berechtigte Kritik einbringen. Auch meine 10jährige Tätigkeit bei einem Pflegedienst unterstrich eindrucksvoll, dass hier, im Gesundheitswesen, Geld gemacht wird. Verwaltung des Unheils.  Es zeichnet sich ab (und dafür braucht man kein Prophet sein), dass der größte Teil unserer Generation von geriatrisch/medizinischen Systemen verwaltet den Altenteil absolviert anstatt bis ins hohe Alter eigenverantwortlich am Leben teilzunehmen. Das ärgert mich und ich empfinde Handlungsbedarf...

...denn der alte Chinese spricht: "Der kluge Mensch beugt vor und pflegt seine Gesundheit anstatt erst dann tätig zu werden, wenn die Krankheit schon da ist.

Durch die sorgfältige Interpretation der Qigong Übungen (und zwar über die "ENTSPANNUNGSÜBUNG" hinaus gehend) halte ich es für möglich, unserer Gesellschaft die Präventionsmethode zur Seite zu stellen, welche möglicherweise die Hälfte der Krankheiten und Einschränkungen von Lebensqualität im Alter abzufedern im Stande ist.
Um hierfür ein geeignetes Wissen zu erwerben studierte ich Sport (Religionswissenschaft und Sprachwissenschaft für das Lehramt) an der Uni Hannover. 1992 erwarb ich an der Uni Oldenburg das Qigong-Übungsleiter-Zertifikat...und unterrichte seit dem.