Gesundheit für Körper, Geist und Seele

In der Tat hat das Bewusstsein für Gesundheit erst seit der 70er Jahre in dem Bewusstsein der Bevölkerung Platz gefunden. Seit dem ist klar: Bewegung bringt´s, nehmen wir mal den Sport.
Wie weit sind denn nun die unterschiedlichen sportlichen Tätigkeiten für Gesundheit zu gebrauchen? Das ist schwierig zu beurteilen, vor allen Dingen wo sich in die Gemengelage auch noch geistige und sogar seelisch Aspekte mischen. Von hier an heißt es aufgepasst:

Die Bewertung von Gesundheit nach Laborwerten und Vitalfunktionen bestätigt die Abwesenheit von Krankheit, nicht aber Gesundheit. Gesundheit ist eine gefühlte Komponente. Also ein geistiges Pänomen. Aber Spass alleine kann´s auch nicht sein, denn dann würde ja die ganzen Konsumattitüden und alles was mit Geld und Erfolg zu tun hat schon das Ihre bewirken.

Die Einheit von Körper, Geist und Seele 

Materie, also Körper von Geist zu trennen für z.B. medizinische Zwecke ist eine Übereinkunft naturwissenschaftlicher Forschung. Mehr aber auch nicht.

Wenn der Körper sich verspannt, dann will das keiner. Vielleicht durch Zufall entstanden denkt man oder der Körper wird gesteuert von Energiefeldern. Diese Energiefelder nennen wir mal Seele. Dann gibt es noch die freie Entscheidung von uns Menschen, dies und das zu tun, zu denken, aber es gibt auch Einschränkungen.

Jede Körperhaltung, jede Geste folgt eins zu eins dem Lebensgefühl.

Je mehr Spannungen in der Haltung dento mehr Lebensenergie wird gebunden. Das führt über die Zeit zuerst zu einseitigem, polarisiertem Denken, Fühlen und Lebensstil. Die inneren Organe reagieren auf permanenten Energiemangel oder Überschuss mit Krankheit. Die Zellen der Organe benötigen Information und diese eben Lebensenergie um seine Abläufe zu tätigen. Der körperliche Status ist das Resultat langjährigen Fühlens und Denkens. Es ist aber müßig zu streiten was war eher, die Henne oder das Ei. Es nutzt ja nichts, in der Mitte trifft sich alles.

Dieser Geist/Körper Zusammenhang bietet die Chance des Zugriffs.

Körperhaltungen sind die Grundlage Energien zu führen. So erlauben entspannte Körperhaltung und Gestik Lebensenergie frei zu setzen. Das ist dann gelebte Gesundheit. Die Methode dazu lies bei Qigong.